-
-
-
-
-
-
medien
-


Gesellschafter




S.E. Weihbischof Dr. Konrad ZdarsaDiözese Augsburg
Seine Excellenz Bischof Dr. Konrad Zdarsa

Bis zu seiner Bischofsweihe war er Generalvikar und Domkapitular des Bistums Dresden-Meißen. Bischof Zdarsa wurde am 7. Juni 1944 als 7. Kind seiner Eltern in Hainichen/Sachsen geboren und am 16. März 1974 in Dresden zum Priester geweiht. 1974 Kaplan in Dresden-Neustadt, 1976 Domvikar, Bischöflicher Sekretär und Ordinariatsassessor, 1977 Studium in Rom. 1982 Promotion im Kirchenrecht. Ab 1982 erneut als Ordinariatsassessor tätig, zugleich betreute Konrad Zdarsa die Pfarrvikarie Dresden-Pillnitz.

1983 Ernennung zum Ordinariatsrat, Tätigkeit als Kanzler im Bischöflichen Ordinariat. 1985 Pfarrer in Freital, 1990 zugleich Vorsitzender des Caritasverbandes. 1991 Propst in Chemnitz, ab 1993 zugleich Pfarradministrator der Chemnitzer Pfarrei Maria Hilf. Ab 2001 Leiter der Personalabteilung des Bischöflichen Ordinariats, zugleich Beauftragter für den Ständigen Diakonat.

Von 2001 bis 2003 zusätzlich als Diözesandirektor des Päpstlichen Werks für Geistliche Berufe tätig. Von Februar 2004 bis zu seiner Weihe zum Bischof war Konrad Zdarsa Generalvikar des Bistums Dresden-Meißen und zugleich Leiter der Personalabteilung. Er wurde am 23. Juni 2007 zum Bischof des Bistums Görlitz geweiht und in sein Amt eingeführt.

Dr. Konrad Zdarsa ist am 8. Juli 2010 von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Augsburg ernannt worden. Am 23. Oktober 2010 wurde er in sein Amt eingeführt.